Noch mehr Sommergarderobe

Bevor der Sommer sich dem Ende neigt, habe ich noch mehr Sommersachen für mich genäht.


Dieses Kleid mit den grossen Punkten auf dunkelblau, ist nun das letzte Teil meiner persönlichen Sommerkollektion. Der Schnitt ist wieder mein neues Fake-Wickelkleid. Der Stoff war in der Schweiz noch schwierig zu finden, denn er kam im Juli heraus, wo scheinbar alle meine Stoffhändler Sommerpause hatte. Aber nächstes Jahr ist ja wieder Sommer!

Meine zweite Entdeckung in Sachen Schnitt ist Superbia von Erbsünde, welches als Bluse oder Kleid getragen werden kann. Das habe ich euch ja schon letztes Mal gezeigt und heute gibt es noch eine Variante aus Baumwolle. Die gefällt mir auch sehr gut!

Und dann war da noch der pinke Piqué! Pink? Piqué? Das ist der Stoff, den man für Poloshirts braucht. Und ja, pink - man muss auch mal etwas neues wagen.


Ich habe nämlich lange, lange überlegt, was ich mit dem schönen Stoff mache. Ein Poloshirt wäre toll gewesen, aber es gibt keine passenden Kragen zu kaufen. Man könnte zwar selbst einen fertigen, aber die gefallen mir nicht so gut. Und so wurde es am Ende ein weiteres Fake-Wickelkleid.

Und so erkennt man Frau Nähmannsgarn ab jetzt auch von weitem, sogar bei Nebel. :-)


Herzliche Grüsse

Frau Nähmannsgarn

Kommentar schreiben

Kommentare: 0