Schon September?!

Es ist verrückt, meine Lieben! Ich habe tatsächlich im ganzen August nichts geschrieben!

Dabei sind nun schon 4 Schulwochen an uns vorbeigezogen, wir sind schon längst wieder im Alltag, ich habe sogar einen Vormittag mehr zum Arbeiten zur Verfügung - nur allein: ich bemerke davon nichts. Ich habe soviele Termine und Aufgaben, die mir die Vormittage rauben, dass ich noch gar nicht in meinem Vor-Sommerferien-Rhythmus finden konnte. Und im September wird es wohl auch nicht besser, fürchte ich.

 

Nun wird es aber Zeit, dass ich euch meine letzten Nähwerke zeige - für alle, die es nicht auf Facebook verfolgen.

 

Meine Grosse hat mich überrascht, in dem sie - lang nach ihrer offiziellen Piratenphase - ein Shirt aus diesem Piratinnenstoff wollte. Sie musste mich ziemlich lange überzeugen, dass sie noch nicht zu alt dafür ist und trägt es nun auch wirklich gern.

 

Für die Badesaison (und im Winter für das Hallenbad) habe ich mir eine tolle Badetasche genäht. Das Schnittmuster dazu habe ich letztes Jahr in einem Nähpaket gekauft. Das tolle Wachstuch mit meinem geliebten Hafenkitz habe ich schon gaaaaanz lang und bin sehr froh, dass ich dafür noch genug hatte.

 

 

Für die Kleine gab es die ersten langärmeligen Kleider für den Herbst. Ein Wickelkleid von Ki-ba-doo und ein Retrokleid von Kid5 aus meinen geliebten Äpfel-Birnen-Stoffen in ihren Lieblingsfarben.

 

 

Ausserdem habe ich die ersten Sweatshirts genäht - privat und für den Shop.

Wie ihr seht, bin ich den Tierprints verfallen, wer hätte das gedacht! Und petrol zählt nach wie vor zu den beliebten Farben im Hause Nähmannsgarn und ich habe aus gut gehüteten Stoffschätzen vom letzten Winter ein Shirt "Mieze" von Rosarosa mit gelber Passe und eine "Missy" kombiniert mit Stepp-Sweat für die Grosse gezaubert.

 

 

Schliesslich brauchte das grosse Kind auch noch neue Hosen und ich habe eine Cordhose (eine echte Rüeblihose ;-) ) und eine Jeans nach meinem Lieblingsschnitt von Lillesol & Pelle genäht.

Die sitzen einfach super und sind gut zu nähen. Obwohl ich an einer solchen Hose natürlich länger sitze als an einem Shirt. Deswegen kaufe ich trotzdem ab und zu Jeans, denn die selbstgenähten möchte ich nicht auf dem Spielplatz wissen.

 

 

Ich bin also parat für den Herbst, aber ich bin sehr froh, dass der Sommer noch etwas bei uns weilt.

 

In 9 Tagen geht es übrigens wieder los: Die Sommerpause ist zuende und der erste Koffermarkt meiner Herbstsaison findet statt. Ich freue mich auf euch in Einsiedeln!

 

Herzliche Grüsse

Frau Nähmannsgarn

Kommentar schreiben

Kommentare: 0